Strahlende Augen

Eingetragen bei: Aktuelle Meldungen | 0

Überraschung gelungen: Stadtteilmanager Thomas Rosner hatte die Ehrenamtlichen Gabriele Meinel, Elke Rascher sowie Jürgen und Gudrun Bader unter einem seltsamen Vorwand in den Ikarus-Treff eingeladen. Er wolle mit Ihnen Brunch essen – aber nicht, wie beim Brunch üblich zwischen Frühstück und Mittag, sondern am frühen Nachmittag. Dass ich dabei eine Rolle spielen würde, hatten die vier aber nicht geahnt. Umso freudiger reagierten Sie, als ich Ihnen im Rahmen meiner Danke-Aktion heute eine kleine Aufmerksamkeit überreichte.

Gabriele Meinel ist aktiv im Bürgerverein Chemnitz-Helbersdorf, im Bürgernetzwerk Chemnitz Süd, bei diversen runden Tischen und Plattformen unterwegs. Als ehemalige Stadtteilmanagerin ist sie immernoch gefragt und überall gern gesehen. Ihr Wort zählt etwas.

Mit ebenso viel Erfahrung in der Organisation des sozialen Miteinanders ist Elke Rascher am Werk. Als Ruheständlerin im Unruhestand bewirkt Sie nach Ihrer Zeit als Begegnungsstätten-Leiterin immernoch Gutes. In der Naturwaldinsel Helbersdorf z.B., wo sie ihren grünen Daumen einsetzt.

Familie Bader ist für alle Schandtaten zu haben. Schön finde ich vor allem, dass das Ehepaar nicht nur selbst im Ikarus mit anpackt, wenn Not am Mann ist. Die beiden geben ihre Begeisterung für das ehrenamtliche Engagement auch noch weiter und werben immer neue Ehrenamtler.

Vier tolle Menschen, die ein Danke verdient haben!

Schreibe einen Kommentar