Kommentar zum Großeinsatz der Polizei am vergangenen Wochenende in der Straße Usti nad Labem

Eingetragen bei: Aktuelle Meldungen | 0
Jörg Vieweg im Gespräch mit Betroffenen Foto: Haertelpress
Jörg Vieweg im Gespräch mit betroffenen Bewohnern der Straße Usti nad Labem 97 [Foto: Haertelpress]
Angesichts des Polizeieinsatzes im Wohngebiet am vergangenen Wochenende bedanke ich mich bei allen Einsatzkräften für ihre umsichtige Arbeit. Ich bin erleichtert, dass keine unbeteiligten Anwohner zu Schaden gekommen sind. Besonders vorbildlich war die Öffentlichkeitsarbeit der sächsischen Polizei, welche als Ansprechpartner vor Ort transparent die Anwohnerinnen und Anwohner über die aktuelle Lage informierte. Leider sind in den sozialen Netzwerken offenkundig bewusst Falschmeldungen verbreitet worden. Vor diesem Hintergrund sehe ich auch die gestrige Demonstration von Pro Chemnitz hier im Wohngebiet. Ich möchte noch einmal davor warnen angesichts von unzähligen Hass-Beiträgen, Flüchtlinge und Migranten unter Generalverdacht zu stellen. Mein Dank gilt deshalb auch den couragierten syrischen Flüchtlingen. Durch deren Mithilfe konnte der bundesweit gesuchte mutmaßliche Terrorist am Montag in Leipzig festgenommen werden.

Die deutschen Sicherheitsbehörden haben gute Arbeit geleistet – von der Beobachtung über die gegenseitige Information bis hin zum Einsatz. Polizei, Rettungskräften wie auch dem besonnenen Verhalten der vom Polizeieinsatz betroffenen Anwohner im Wohngebiet ist es zu verdanken, dass kein Mensch zu Schaden kam.

Den betroffenen Anwohnern gilt mein ausdrückliches Mitgefühl und mein Dank für die umsichtige Kooperation bei der Evakuierung. Ich kann verstehen, dass Sie angesichts der unmittelbaren Gefahr durch hochexplosiven Sprengstoff in der Nachbarschaft, Schreckliches mitgemacht haben.

Das Team meines Bürgerbüros und ich stehen Ihnen für Fragen zur Verfügung. Wir freuen uns über Ihren Anruf!

Schreibe einen Kommentar