Jörg Vieweg kritisiert Informationspolitik der Sparkasse Chemnitz

Eingetragen bei: Aktuelle Meldungen | 0

Sparkasse_Hutholz

Schließung der Sparkassenfiliale in Hutholz

+++ Chemnitz Fernsehen: Sparkassen-Filiale im Stadtteil Hutholz soll weichen +++

2016-Joerg-Schreibtisch_webSeit Tagen erreichen mich in meinem Bürgerbüro Briefe und Beschwerden von Bewohnern des Stadtgebietes Chemnitz Hutholz. Die Anwohner hätten, ein Schreiben von der Sparkasse Chemnitz mit unverständlichem Inhalt erhalten. Den Sparkassenkunden wurde mit der Überschrift „Ich ziehe um“ schlicht mitgeteilt, dass die zuständige Ansprechpartnerin nun in der Sparkasse im Vita-Center zu finden ist. Andere wurden gar nicht informiert. Ich wundere mich sehr über die Informationspolitik der Sparkasse. Auch als Sprecher des Bürgernetzwerks Chemnitz-Süd bin ich um Bürgerbeteiligung im Wohngebiet bemüht. Die Sparkasse Chemnitz scheint an Beteiligung und Transparenter Information aber nicht interessiert zu sein.

Bereits am 23.01. hat die Mitarbeiterin meines Bürgerbüros der Sparkasse Chemnitz eine Mail geschickt, mit der Bitte um eine Stellungnahme. Seither hat sich leider noch niemand bei uns gemeldet. Auch nach erneuter telefonischer Anfrage am 1. Februar und einer Gesprächsanfrage seitens des Bürgernetzwerkes Chemnitz-Süd gibt es bisher immer noch keine Antwort.

Ich verstehe nicht, warum gerade eine Sparkassenfiliale schließen soll, welche einen barrierefreien Zugang hat. Der Stadtteil wächst, auch die ÖPNV Anbindung ist optimal und in der Stadt gibt es mit den Filialen Brückenstraße, Moritzhof und Düsseldorfer Platz gleich drei Filialen in kurzer Entfernung. Die Bürger sind zurecht verärgert. Erst die Erhöhung der Kontoführungsgebühren, immer weniger Service und jetzt die Schließung der ganzen Filiale.

Schreibe einen Kommentar