Happy-End für Spielplatz in Kappel

Eingetragen bei: Aktuelle Meldungen | 0
Mit Katharina Keller lasse ich mir einen ersten Eindruck der neuen Spielgeräte geben. (Foto: Judith Haufe)

Seit Jahren kämpfe ich mit der Bürgerplattform „Bürgernetzwerk Chemnitz-Süd“ um den Erhalt des Spielplatzes an der Straße-Usti-nad-Labem im Chemnitzer Stadtteil Kappel. So konnten wir im Jahr 2016 der geplante Abriss in letzter Minute verhindert werden.

Da der Stadtteil Kappel in den letzten Jahren für Familien mit Kindern immer attraktiver geworden ist, war uns der Erhalt und die Aufwertung dieser Spiel- und Freizeitanlagen besonders wichtig.

Nach dem mit Hilfe des Stadtrates für den Spielplatz zusätzliche Gelder in den Haushalt der Stadt Chemnitz eingestellt werden konnten und in Kooperation mit dem Kinder- und Jugendhaus „UK“ ein Gestaltungsvorschlag erarbeitet wurde, entbrannte 2018 neuer Streit um die Verwendung der zusätzlichen Haushaltsgelder. Die Stadtverwaltung ließ entgegen dem Stadtratsbeschluss statt neuer Spielgeräte einen neuen Zaun errichten. Weitere Arbeiten auf dem Spielplatz fanden nicht statt.

Nach meiner erneuten Intervention gemeinsam mit dem Bürgernetzwerkes und im Schulterschluss mit vielen Eltern des Stadtteiles wird der Spielplatz nun endlich erneuert und neue Spielgeräte aufgestellt.

Dafür hat das Bürgernetzwerk im letzten Jahr nochmal tief in die Tasche gegriffen und insgesamt 22.000 Euro für die Anschaffung eines Großspielgerätes zur Verfügung gestellt.

Für uns war das ein großer Kraftakt. Es ist der Solidarität aller Vereine, Initiativen und Bürger im Netzwerk zu verdanken, dass diese hohe Summe aufgewendet werden konnte. Letztlich hat sich unsere Hartnäckigkeit aber ausgezahlt. Dieser tolle Spielplatz für die Kinder im Wohngebiet bleibt erhalten. Bürgerwille wurde umgesetzt.

Mit der Aufstellung des neuen Großspielgeräte, einer Kletter- und Rutsch-Kombination am Mittwoch den 20.Mai, hat das jahrelange Ringen nun ein Happy End.

Schreibe einen Kommentar