Auf den Spuren der Reformation

Eingetragen bei: Aktuelle Meldungen | 0

„Wittenberg ist die Mutter, Torgau die Amme der Reformation“, so heißt es. Nun ist zwar das Jubiläumsjahr der Reformation 2017 zuende gegangen. Die Jubiläums-Ausstellung in Schloss Hartenfels (Torgau) wurde aber verlängert. Ein guter Grund also, auch noch im Neuen Jahr in die schöne Stadt an der Elbe zu fahren.

Der Bus war voll. Mitglieder des Bürgervereins Chemnitz-Helbersdorf, des SPD Ortsvereins Chemnitz Süd und Anwohner waren mit von der Partie. Gemeinsam unternahmen meine Frau, meine Tochter und ich also einen lohnenswerten Familienausflug unter Freunden, bei dem der Blick nicht nur in die Vergangenheit ging, sondern auch ins Hier und Jetzt, auf Probleme im ländlichen Raum und Lösungsansätze. Der Bürgerbus Arzberg zeigt, wie durch bürgerschaftliches Engagement in strukturschwachen Regionen vielen Menschen geholfen werden kann, die ansonsten kaum mobil wären. Meine Anerkennung an alle Ehrenamtler!

Schreibe einen Kommentar